Ars Musica, Band I

Ars Musica, Band I
Singbuch
Herausgegeben von Gottfried Wolters
Möseler Verlag, M 52.031, ISBN 978-3-7877-2031-6

Will euch eins singen / I’ll sing you one
Fangt fröhlich an
Gar fröhlich zu singen
Glückzu im neuen Jahr: Das alte ist vergangen
Neujahrswunsch: Wer redlich hält zu seinem Volke
Die Sternsinger: Wir treten herein ohne allen Spott
Die heilgen drei König
Singt dem Herren / Jubilate Deo
Steht auf, ihr Menschen gross und klein
Wachet auf, ruft uns die Stimme (Heinrich Spitta)
Morgenglanz der Ewigkeit
Der Morgenstern ist aufgedrungen
All Morgen ist ganz frisch und neu
Die güldne Sonne
Lobet all Gottes Güt und Macht / Heil dem Tag, dem die Nacht erlag
Singt dem Herrn ein neues Lied
Soli Deo gloria: Gloria, soli Deo gloria
Viva la musica
Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen
O Musica
Meine Stimme klinge
Musikanten-Kanon: Fa la la, musica
Viva la harmonia: Sine musica nulla vita (Jens Rohwer)
Sine musica nulla vita (Karl Marx)
Wer sich die Musik erkiest (Heinz Lau)
Wer Musicam verachten tut
Lob der Musik: Wer sich die Musik erkiest (Paul Hindemith)
O Musica, dir wird gross Lob gegeben
Die Musik allein: Was kann doch auf Erden
Ach bittrer Winter
Winter ist kommen
Limu limu leimen / Limu limu lima
So schein, so schein, du Sonne
Nach grüner Farb mein Herz verlangt
Und dräut der Winter noch so sehr
Will niemand singen
So treiben wir den Winter aus
Der Feber ist vergangen
Im Märzen der Bauer
Nach dem Winter, da kommt der Sommer
Herauf nun, du hellichter Tag
Steig, Sonne schön
Wettstreitlied: Freut euch, ihr Alten und ihr Jungen
Heut ist ein freudenreicher Tag
Trariro, der Sommer, der ist do
Der Frühling ist über dem Land
Singt ein Vogel, singt im Märzenwald
Winteraustreiben: Hei, so treiben wir den Winter aus
Es geht eine helle Flöte
Es tönen die Lieder
Singt ein Vogel, singt ein Vogel im Wald
Hirtenflöte: Kling, klang, klokkanslår / Kling, klang, Glockenschlag
Kleine Flöte am Morgen
Fabian, Sebastian
Hab mir geschnitzt ein Weidenpfeiflein / Tein minä pillin pajupuusta
Dingi dingi don: Hört ihr, wie die kleine Flöte schallt
Kontratanz
Ich bin der junge Hirtenknab / Mä olen paimenpoikamen
Sonne kommt hell übern Berg herauf
Jetzt kommt das schön Frühjahr
Hore, hollarore
Wiar lustig is im Winter
Der Alperer: Haudrileiho, Alpera
Ei wohl ein schöne Zeit
Jetzt fängt das schöne Frühjahr an
Gsellenabschied: Auf, ihr Brüder, singet Lieder / Lustig, lustig liebe Brüder
Im Walde blüht der Seidelbast
Briefleinschreiben: Wollt im Winter ein Brieflein schreiben
Sonne und Regen: Scheint die Sonne, rinnt der Regen
Aus den hellen Birken steigt
Sonne, Sonne scheine
Es regnet, wenn es regnen will
Seefahrt ist not
Wer geht mit über See
Alle Männer her an Bord: Heho, heho, alle Männer her an Bord
Wir fahren nach Norden
Es rufen uns die freien Wogen
Morgenlied: Flattern vom Mast unsre Flaggen
Reise, reise, reise nach alter Seemannsweise
O Bootsmann, Bootsmann, sag uns doch
Gottes sind Wogen und Wind
Sturm bricht los
Lasst die blaue Flagge wehen / Lat de blage Flagge weien
De blaue Flagge weit
Auf Kaperfahrt: Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren / Al die willem te kap’ren fahren
De Deerns van Finkwarder
Wind von Süden: Liebes Mädchen, wenn der Wind von Süden weht
Winde wehn, Schiffe gehn / Vinden drar, skeppet far
Reis ut Quarteer
Nun hievt den letzten Anker hoch / Once on a time
Es weht ein Wind, ein guter frischer Wind
Winde wehn, Schiffe gehn (Jens Rohwer)
What shall we do with the drunken sailor
Nach Island: Auf, wer mit uns will nach Island ziehn / Allen die willen naar Island gaan
Oh Rio: I’ll sing you a song of the fish
Hamborger Veermaster: Ick heff mol en Hamborger Veermaster sehn
A long time ago
Johnny comes down to Hilo: I nebber see de like since / Sowas kommt einmal nur im Leben vor
O der schlankste Kasten / Oh the smartest vessel
Oh Shenandoah, I long to hear you
Farewell und adieu, ihr spanischen Mädchen
Die heilige Woche: Als Jesus von seiner Mutter ging
Bei stiller Nacht zur ersten Wacht
Agnus Dei (Josquin Desprez)
In der ganzen Stadt, da brennet kein Licht
Es gingen drei heilge Frauen
Wir wolln zu dem Grabe gahn
Victimae paschali laudes (Gregorianisch)
Surrexit Christus hodie / Christ ist erstanden diesen Tag (Erasmus Sartorius)
Surrexit Christus hodie / Erstanden ist der Herre Christ (14. Jahrhundert)
Christ ist erstanden von der Marter alle
Christus ist auferstanden
Wacht auf, der Tag bricht an
Von allen blauen Hügeln
Der Wächter auf dem Türmlein sass
Steht auf - Fangt an: Steht auf, die Sonne kommt herauf
Der Morgen ruft die Vögel wach
Hammerschlag und Eisenklang
Begrüsset froh den neuen Tag
Wann wir schreiten Seit an Seit
Arbeit ist das wärmste Hemde
Alte Zunft und Lehre: Brüder, lasst uns loben alte Zunft und Lehre
Lobet all das Handwerk
Guter Rat: Ein jeder greif beim Rechten an
Glückauf, der Steiger kommt
Der Steinhauer: Ich bin der Steinhauer
Grüss euch Gott, ihr Nagelschmied
Fuhrmannslied: Es gibt kein schönres Leben
Maurerlob: Und wenn das Glöcklein fünfmal schlägt
Nacht bricht an, unser Tagwerk ist getan
Feierabend, geht nun heim
Hört, ihr Herrn, und lasst euch sagen
Der Schnee zerrinnt, der Mai beginnt
Der Winter ist vergangen
Schein, mein liebe Sonne
Mai, Mai, Sommer grün
Der Mai, der lustige Mai, der kommt herangerauschet
Heida, die liebe Maienzeit
Zu Maien, zu Maien die Vögelein singen
Willkommen, lieber schöner Mai
Drum komme, wem der Mai gefällt: Die Luft ist blau, das Tal ist grün
Der Kuckuck bleibt nicht still: Der Winter ist vorüber / L’inverno è passato
Der Kuckuck weckt schon früh den Tag
Der Kuckuck auf dem Baume sass
Hört ihr ihn rufen
Hei, der Kuckuck ist ein lustiger Wicht
Mit Lust tret ich an diesen Tanz
Tanzlied im Maien: Im Maien, im Maien hört man die Hahnen kraien
Reigenlied: Der Maien bringt uns der Blümlein viel
Wie schön blüht uns der Maien
Wohlauf, gut Gsell, von hinnen
Grüss Gott, du schöner Maien
Sonne im Mai lockt alle Vögel herbei
C’est le Mai, joli Mai / Maienzeit bringt uns Freud
Jetzt kommt die fröhliche Sommerzeit
Das Lied vom Baum: Hinterm Haus im Garten, da steht ein Baum / Achter de meijers huizeken
Come let us all amaying go / Das ist der Mai, der liebe Mai
Veni Sancte Spiritus (Gregorianisch) / Komm, du Tröster, heiliger Geist
Nun bitten wir den heiligen Geist
Veni Creator Spiritus (Gregorianisch) / Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist
Sancta Trinitas: Dominum patrem nostrum
In Gottes Namen fahren wir
Zum Abschied: Zieh mit der Sonne
Lob der Freundschaft: Der Mensch hat nichts so eigen
Freundschaft ist die Quelle wahrer Glückseligkeit
Abschied: Dass dich Gott behüte / Musica est Dei donum
Gib, Freund, die Hand und fahre
Wahre Freundschaft kann nicht wanken (Wilhelm Keller)
Wahre Freundschaft kann nicht wanken (Franken)
Immer strebe zum Ganzen
Grünet die Hoffnung, halb hab ich gewonnen
Freunde, lasst uns fröhlich loben
Beherzigung: Feiger Gedanken bängliches Schwanken
An die Freude: Freude, schöner Götterfunken
Einigkeit und Recht und Freiheit
Ich will den Sommer grüssen
Die fröhlich Sommerzeit: Herzlich tut mich erfreuen
Lachend kommt der Sommer
Wir reisen ins Sommerland
Sommerkanon: Summer is acoming in / Sommer ist ins Land gekommen
Ihr Leut, steht auf, ’s ist Zeit
Schöner Morgenstrahl: Fliegt der erste Morgenstrahl
Schaut nur an den schönen Morgen
Geh aus, mein Herz, und suche Freud (William Byrd)
Geh aus, mein Herz, und suche Freud (Walther Hensel)
Frau Musika singt: Die beste Zeit im Jahr ist mein
Lobt Gott, den Herrn: Ihr Leut, steht auf, es ist schon Zeit
Gesegnet der Tag, vom Himmel geschenkt
Morgenlied: Es tagt, der Sonne Morgenstrahl
Jubilate Deo omnis terra / Singt dem Herren, singet ihm (Michael Praetorius)
Wie schön leuchtet der Morgenstern
Cantate Domino
Gottes Lob: Die Vögel, sie singen lieblich schön
Ihr kleinen Vögelein, ihr Waldergötzerlein
Jubilate Deo omnis terra / Singt dem Herren alle Völker (Michael Praetorius)
Nun ruhen alle Wälder (Heinrich Issac / Johann Sebastian Bach)
Sommertanz: Herbei, ihr Gross und Klein
Kommt, ihr Gspielen
Sur le pont d’Avignon
Heisasa: Bin ich nit ein Bürschlein
Männertanz: Ei, so tanzt der Hansel / Jan petit que dansa
Auf, Mädel, putz dich schön
Zum Tanzen herbei: Herbei, herbei, zum Tanzen herbei / Kommt und lasst uns tanzen, springen
Tanzen geht an: Freunde, es geht auf den Abend zu
Hei, luliellala: Hör ich von fern Musik
Tanzquodlibet: Immerzu, ja tanzen immerzu / Zum Tanze, da geht ein Mädel // Och jungfrun hon går i dansen / Heissa, Kathreinerle
Tanzen ist aus / Tanzen fängt an
Lasst springen die Füsse
Tanz, Mägdlein, tanz
Einen Tanz mit der Königin
Mädel, lass zum Tanz dich führen
Es führt über den Main
Die Sonn erreget alls
Sommer-Nachtigall: Viel Freuden mit sich bringet
Horch, ihr süsses Lied singt die Nachtigall
Rossignolets du bois joli / Nachtigall, sing dein schönstes Lied
Rossinyol, que vas a França / Rossinyol, flieg hin nach Frankreich
Nachtigallenkanon: Alles schweiget, Nachtigallen locken
Abendstille überall / Når i bøgenes duftende sal
Es taget vor dem Walde
Kum, Geselle min
All mein Gedanken, die ich hab
Drei Laub auf einer Linden
Das Goldfingerlein: Mir ist ein rot Goldfingerlein
Schein uns, du liebe Sonne
Wach auf, meins Herzens Schöne
Anke von Tharau
Wenn ich ein Vöglein wär
Nachtigall, ich hör dich singen
Fein sein, beinander bleibn
Schönster Abendstern
In meinen Garten trat ich ein / J’ai descendu dans mon jardin
Habe was für dich
Dort am Strauch unterm Baum
Sommergarten: Hab meine Liebe wohl verborgen / L’amour de moy
O du schöner Rosengarten
Wohin reit’st du, Jasiu
Wüsst ich nur
Tschihi, mein Brauner
Reiter schmuck und fein
Zeit zu gehn ists
Morgenlied: Jeden Morgen geht die Sonne auf
Heho, in den grünen Wald / Heyho! to the greenwood
Im Wald ist schon der helle Tag
Im Wald, im hellen Sonnenschein
Abschied vom Walde: Wer hat dich, du schöner Wald aufgebaut
O du stille Zeit
Wacht auf, der helle Tag ist längst erwacht
Schön ist die Welt (Oberhessen)
Schön ist die Welt (Heinz Lau)
Das Wander ist des Müllers Lust
Die Lerch als Morgenbote: Durch Feld und Buchenhallen
Mich brennts in meinen Reiseschuhn
Lustig, lustig, ihr lieben Brüder
Wohlan, die Zeit ist kommen
Komm mit uns in die Welt
Auf, du junger Wandersmann
Sonne leuchte mir ins Herz hinein
Freisinn: Lasst mich nur auf meinem Sattel gelten
Wanderlied: Von dem Berge zu den Hügeln
Wem Gott will rechte Gunst erweisen (Friedrich Theodor Fröhlich)
Wem Gott will rechte Gunst erweisen (Wilhelm Keller)
An die Freunde: Wieder einmal ausgeflogen
Frischauf ins weite Feld
Brüder, tut die Bündel schnüren
Was noch frisch und jung an Jahren
Draussen ist der Vogel frei: Habt ihr Lust, ihr lieben Brüder
Wach auf, du Handwerksgesell
Im Frühtau zu Berge / Vi gå över daggstänkta berg
Ich ging mit Lust und Freud
Als ich einmal reiste
Und jetzo kommt die Nacht herein
Ein freies Leben führen wir
Im grünen Wald: Wir wolln im grünen Wald ein freies Leben führen
Wenn meine Mutter hexen könnt
Lied der Räuber: Ein freies Leben führen wir
Zum Geburtstag: Geburtstag hat ... heut
Viel Glück heut zum Geburtstag
Was wünschen wir dem ...
Lang soll er leben / Long live the queen
Kommt, das Essen ist bereitet
Seid fröhlich allezeit
Iss dein Brot
Hunger-Arie: Ach wie furchtbar leer ist unser Magen
Kraut und Rüben haben mich vertrieben
Guten Abend euch allen hier beisamm
Lass doch der Jugend ihren Lauf
Lass nur die Sorge sein (Heinz Lau)
In das Himmelloch hinein: Der Fleischer mit der Fleischbank
Böhmische Musikanten: Heit gihts nôch Sachsen ’naus
Kommt zum Singen
Fangt an und singt
Fröhlich singen: Lasst uns alle fröhlich singen
Singt doch fröhlich mit
Hans Spielmann, der hat eine einzige Kuh / Per Spelemann han hadde ei einaste Ku
Himmel und Erde müssen vergehn (Felicitas Kukuck)
Maulwurf und Lerche: Ein Maulwurf hört in seinem Loch
Wir sind die Musikanten (Heinz Lau)
Wir sind die Musikanten (Schwaben)
Pataty, pataton: Her jetzt mit meiner Flöte / Qu’on apporte ma flûte
Das Orchester: Und der Bass, der fängt an
Quodlibet: Wenn alle Brünnlein fliessen / Ich wollt ein Bäumlein steigen / Ich ging an einem Frühmorgen
Quodlibet: Wenn die Bettlleute tanzen / Alleweil ein wenig lustig
Quodlibet: C-a-f-f-e-e / Himmel und Erde müssen vergehn / Heut kommt der Hans zu mir / Hab mein Wagen voll geladen
Lustig, ihr Brüder, lasst Grillen und Sorgen sein
Die lustigen Hammaschmiedsgsölln: Mir san ja die lustigen Hammaschmiedsgsölln
Treten Sie ohne Sorge herein
Hereinspaziert
Fliegender Händler: Hören Sie, ich verkaufe Ihnen
Leut, Leut, Leute müsst lustig sein
Karussell: Immer rundherum
Die Drehorgel: Die Erde kreist in alle Ewigkeit
Hamdia dui ai ria ho (Jodler)
Petersbrünnele: Und jetzt gang i ans Petersbrünnele
Hätt i di, hab i di (Jodler) / Halts Maul
Vo Luzern uf Wäggis zue
Tannige Hosen: Wenn einer tannige Hosen het
Jan Hinnerk wahnt up de Lammerstraat
Nu laat uns singen dat Abendleed
Zum Beschluss: Lasst euch nicht verdriessen
Ade zur guten Nacht
Gute Nacht, nun ruhet bis der Tag erwacht
Kein schöner Land in dieser Zeit
Come follow me / Im Falle, Falle Falle, dass
Fie, nay, prithee John
Lavender’s blue / Röslein so rot
Malle malle Maldegem: Ja, auf dem Weg nach Maldegem / Al onder de weg van Maldegem
There was a tailor had a mouse / Ein Schneider hatte eine Maus
C’était Anne de Bretagne / Ja, die Anne von Bretagne
Auf der Wiese blühn die Blumen
Sur la route de Montpellier / Die Chaussee von Montpellier
Alouette, gentille Alouette / Kleine Lerche, liebe kleine Leche
La bella polenta: Quando si pianta la bella polenta / Wir Italianos, wir lieben Polenta
Bon giorno, Leonora / Gott grüss euch, Leonora
Ninetta: C’erano tre zitelle / Es warn einmal drei Schöne
Tarantella: Io mi sono un poveretto / Will ein lustig Liedlein bringen
Alalá: Ai la le lo
An meiner Hütte: Al lado de mi cabaña / An meiner Hütte den Erdbeerhain
Mädel, mein Mädel, die Hähne krähn / Pridi ty, sujajko
Spielt ein Flötlein auf der Gassen
O mein Gott, ich armes Weiblein / Jaj, Boze moj, smutnej zene
As der rebbe Elimeilech
Sha, still, macht nit kein geruder
Jomi, spiel mir a liedele
Mädchen, lauf nicht früh am Morgen
Fahr mit übern Donaufluss: Mädel, hast du hier Verdruss / Komáromi kisleány
Fing mir eine Mücke heut / Megfogtam egy szúnyogot
Hü, Ochs: Und der Bauer pflügt am Wegesrand
Das Lied vom Panduren: Pandur, pandur andandori
Birkenbäumchen stand auf dem Felde
O kommt bald wieder, ihr Lieben
Gute Nacht: Schlaft, ihr Lieben, gute Nacht / Dobrú noc, má milá
Long John: With his shiny blade
John Henry told his Captain
This ol’ hammer killed John Henry
O death: What is this that I can see
The gallows-tree: Slack your rope, hangsaman
Go down, Moses
Lit’le David play on yo’ harp
Joshua fit de battle ob Jerico
Blin’ man stood on de way an’ cried
I never felt such love
Ernte: Heho, spann den Wagen an
Erntereigen: Liebe Mutter, liebe Erde
Bauernlied: Ich bin das ganze Jahr vergnügt
Wer kennt der Zukunft Gaben
Was bringt uns denn der Bauer
Gott hat alles recht gemacht
Den Ackersmann soll man loben
Wir pflügen und wir streuen (Heinz Lau)
Wir pflügen und wir streuen (Matthias Claudius)
Alle gute Gabe kommt oben her von Gott (Heinz Lau)
Von Gott kommt alles her: Was nah ist und was ferne
Aller Augen warten auf dich, Herre
Ich hört ein Sichelein rauschen (16. Jahrhundert)
Ich hör mir ein Sichelein rauschen (Lothringen)
Blaubeeren: Draussen, da wachsen blau Beeren am Rain / Uti vår hage där växa blå bär
Es dunkelt schon in der Heide
Und in dem Schneegebirge
Septembermorgen: Im Nebel ruhet noch die Welt
Morgensonne lächelt auf mein Land
Der Baum: Ich sah den Baum im Garten blühn
Der Liebesapfel: Ich ging mal in ein Baumgärtlein
Der Apfelbaum: Bei einem Wirte wundermild
Abend ist geworden, heime wollen wir gehn
All in the wood there was a tree / Im Walde tief, da stand ein Baum
Ein Bäumlein stand im tiefen Tal
Alle Birnenbäumchen schüttelt ich
Das Abendlied: Nun wollen wir singen das Abendlied
Der Mond ist aufgegangen (Johann Abraham Peter Schulz)
Der Mond ist aufgegangen (Wilhelm Keller)
Die Jagd hebt an / The hunt is up
Begrüssung: Hört ihr den jubelnden Ton
Auf, auf, zum fröhlichen Jagen (Kärnten)
Halali und Hussassa
Frischauf zum fröhlichen Jagen
Trara, das tönt wie Jagdgesang
Heissa und hussassa: Auf, auf nun zum fröhlichen Jagen (Heinz Lau)
Blaset die Hörner zum fröhlichen Jagen
Wir reiten geschwinde
Es wollt ein Reiter jagen
Jetzt nehme ich meine Büchse
Wildschützenlied: Fruh, fruh, des Morgens fruh
Das kleine Halali: Halali (Jagdsignal)
Hört ihr nicht das Hörnlein blasen
Trara, so blasen die Jäger
Es blies ein Jäger wohl in sein Horn
Das grosse Halali: Rufen die Hörner halali (Jagdsignal)
Grüss Gott euch in die Runde
Was wölln wir auf den Abend tun
Und dass ihrs alle wisst
Martin, lieber Herre
Rundadinella: Stimmt an den Rundgesang
Lass nur die Sorge sein (England)
Viv’ la Kompagneia: Das Gläschen, das muss wandern
Da trunken sie die liebe lange Nacht
Lieber Freistädtler
Ein einzig böses Weib
Signor Abbate io sono
Bona nox
Lebet wohl, wir sehn uns wieder / Heult noch gar wie alte Weiber
Herhören, alle Mann: Alle Mann, alle Mann, herhören
Das Lied von Pierlala: Ihr Freunde, höret die Geschichte
Burlala: Als Burlala ers boren wör
Vive la peperbusse: Da sass ein Weib, das spann / Daar was e wuf die spon
Kommt, Freunde, in die Runde
Junger Tambour kommt fröhlich heim / Trois jeun’s tambours
Ali, alo pour Maschero
Maciek: Trägt der Maciek stets den Knüppel an der Seite / Idzie Maciek bez wies
Lied der Rebellen: Ej, Janik, Janik
Lied der Urlauber: Seht in Nadjwárad im Hafen
Auf dem Marktplatz von Jánoshid
Mädchen, lass dir eines raten
Dort in Dobos: Immer wenn ich dort in Dobos bin
Burschen, Burschen, wir verderben
Bunt sind schon die Wälder (Felicitas Kukuck)
Sommers Abschied: Der Sommer, der Sommer, ach Gott, was fang ich an
Deine Schönheit wird vergehen
Herbst ist da, der Sommer verging / Autumn comes, the summer is past
Herbstlied: Schöner Wald, wie grün war deiner Wipfel pracht
Das Laub fällt von den Bäumen
Bunt sind schon die Wälder (Johann Friedrich Reichardt)
Nun laube, Lindelein, laube
Ein dunkle Wolk: Es geht ein dunkle Wolk herein
Es gingen zwei Gespielen gut
Ich fahr dahin, wann es muss sein
Innsbruck, ich muss dich lassen
Sing, sing, was geschah: Zogen einst fünf wilde Schwäne
An des Haffes anderem Strand
Din don deine: Es sass ein schneeweiss Vögelein
Ich hab die Nacht geträumet
Schwesterlein, Schwesterlein, wann gehn wir nach Haus
Ach, als ich fortritt
Säh noch einmal gern zurück
Im Baum ein Vöglein
Abschied: Blumen haben lang geblüht
Margaritkelach: In wäldel beim teichel
Amol is gewe’n a maise
Es war ein König in Thule
Es freit’ ein wilder Wassermann
Ach Elslein, liebes Elselein
Es waren zwei Königskinder
November: Macht der Nebel den Tag so grau
Warum geht nun die Sonne fort
Verklärter Herbst: Gewaltig endet so das Jahr
Spruch: So musst du allen Dingen Bruder und Schwester sein
Die himmlische Rechenkunst: Was dem Herzen sich verwehrte
Sonne sinkt nun, Herbst zieht ein / Sumri hallar hausta fer
Naht der Welt nun die Nacht / Kvöld er komid i heim
Dies irae (Gregorianisch)
Media vita: Mitten wir im Leben sind
Reu, Trübsal, Jammer, Angst
Der grimmig Tod mit seinem Pfeil
Es ging ein Jungfrau zarte
Ward ein Bursch erschlagen
Der Tod in Flandern: Der Tod reit’ auf einem kohlschwarzen Rappen
Schnitter Tod: Es ist ein Schnitter, heisst der Tod
Seele, vergiss sie nicht
Es muss nun sein, ich geb mich drein
Mein junges Leben hat ein End
Alles verrinnt, Leben, Sonne, Zeit
Ich wollt, dass ich daheime wär
Aus tiefer Not schrei ich zu dir (Wittenberg)
Aus tiefer Not schrei ich zu dir (Caspar Othmayr)
Herr Christe, komm in unsre Not
Miserere mei, Domine
Aus tiefer Not: Ich möchte Leuchtturm sein / Aus tiefer Not schrei ich zu dir
Wachet auf, ruft uns die Stimme
Alles ist eitel, du aber bleibst
Nun sich der Tag geendet hat
Ruhet von des Tages Müh
Abendlied: Nun dieser Tag ist vergangen
Hält einer über uns die Wacht
Nikolaus, komm zu uns ins Haus
Sankt Niklaus, komm in unser Haus
Fröhlich ist die Weihnachtszeit
Knusper, knusper knäuschen
Knecht Ruprecht: Der Esel, der Esel, wo kommt der Esel her
Ei du lieber heilger Christ
So singen wir den Winter an
O Tannenbaum, o Tannenbaum, du trägst ein’ grünen Zweig
Es sass ein klein wild Vögelein
Der Steirer Dreier: Hoe hoiri (Jodler)
Komm nun, weihnachtlicher Geist
Advent: Herr Christe, komm in unsre Nacht
O Heiland, reiss die Himmel auf
Nun komm, der Heiden Heiland
Nun sei uns willkommen, Herre Christ
Es kommt ein Schiff, geladen
Tagewise von Kristes geburt: Marien wart ein bot gesant
Mariae Verkündigung: Ave Maria, gratia plena (Lothringen)
Ave Maria gratiosa (Adam Gumpelzhaimer)
Gegrüsst seist, Maria
Maria ging übers Gebirge
Maria durch ein Dornwald ging
Maria und Josef, die machen sich auf die Reis
O Josef, liebster Josef mein
Herbergsuche: Es war kein Strass und auch kein Gass
Klage Mariae: Ich, Maria, abends spat
O Maria traurige
Josef mein, wo wird denn unsre Herberg sein
Ihr lieben Christen, höret all
Ein Kind geborn zu Bethlehem
Gelobet seist du, Jesu Christ
Es ist ein Ros entsprungen (Köln)
Es ist ein Ros entsprungen (Melchior Vulpius)
Den geboren hat ein Magd
In dulci jubilo (Gottfried Wolters)
In dulci jubilo (14. Jahrhundert)
Ubi sunt gaudia
Eia, wärn wir da
Erfreue dich, Himmel
Lobt Gott, ihr Christen allzugleich
Hodie Christus natus est (Gregorianisch)
Vom Himmel hoch, da komm ich her (Wittenberg)
Vom Himmel hoch, da komm ich her (Samuel Scheidt)
Weihnachtsgeschichte: Es ist für uns eine Zeit angekommen, es ist für uns eine grosse Gnad / Es ist für uns eine Zeit angekommen, die bringt uns eine grosse Freud
Zu Bethlehem geboren (Dobrudscha)
Die Engel singen Gloria: Alli meini Herrn
Gloria in exelsis Deo
Kommet, ihr Hirten
Des bin ich froh: Als ich bei meinen Schafen wacht
Hört, ihr Hirten, lasst euch sagen
Die Hirten freuten sich
Auf, auf, ihr Hirten alle
Lasst uns nun gehen gen Bethlehem
Laufet, ihr Hirten
Komm, wir gehn nach Bethlehem / Pujdem spolu do Betlema
Auf nach Bethlehem: Auf, lasst nach Bethlehem uns nun gehen
Seht, da steht ein zerrissen Ställchen
Alle fangt an, wer singen kann
Inmitten der Nacht
Wir wollen ein Liedelein singen
Eia susani: Vom Himmel hoch, o Englein, kommt (Köln)
Lieb Nachtigall, wach auf
Zu Bethlem überm Stall / Quando nascette Ninno
Rex gloriae: Im Stall, da niemand wohnte drein / In een huis, daar woonde niemand in
Lieb Nachtigall, du kleine
Mit den Weihnachtsgaben kommt daher die Alte / Ya viene la vieja con el aguinaldo
Drei Schiffe sah ich segeln vorbei
Still, still, still, weils Kindlein schlafen will
Andachts-Jodler: Tjo tjoiri
Auf dem Berge, da wehet der Wind
Grad dort, wo der Himmel offen steht / Lei dort, lei dort, bu der Himmel offen steat
Still, still, still, wer Gott erkennen will
Es sungen drei Engel
Anbetung des Kindes: Als ein behutsam Licht
Wihnaht lied: In einem krippfly lag ein kind
Zu Bethlehem geboren ein Kindelein (Niederlande)
Entre le boeuf et l’âne gris / Seht, zwischen Ochs und Eselein
Pacem in terris (Heinz Lau)
Bitte um Frieden: Herr, denk an uns hienieden
Liebe: Lass die Wurzel unsres Handelns
Eintracht: Hine ma tow uma naim / Siehe, wie fein und lieblich
Da pacem, Domine (Gregorianisch)
Verleih uns Frieden gnädiglich (Nürnberg)
Dona nobis pacem (Jacobus Clemens non Papa)
Da pacem, Domine (Melchor Franck)
Dona nobis pacem (Johann Sebastian Bach)

www.moeseler-verlag.de